Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Wenn die Zukunft Wirklichkeit wird

: Materialise


Unter dem Motto Think.Beyond.Together versammeln sich in Brüssel am 20. und 21. April 2017 auf dem internationalen Materialise World Summit Entscheidungsträger aus unterschiedlichsten Branchen und Industriezweigen.

/xtredimg/2017/Additive%20Fertigung/Ausgabe209/12345/web/MWS_2017_baseline_block_600x450.jpg
Eröffnungsreden von Siemens, Airbus, Hoya und Mayo Clinic erlauben Einblicke in verschiedenste Innovationsfelder die von der Additiven Fertigung angetrieben werden. Sie befassen sich mit industrieller End-to-End-Lösung, medizinische Anwendungen und der Additiven Fertigung in der Luftfahrt oder auch als Innovator für die Konsumgüterindustrie. Die Vorträge von erfahrenen Referenten aus Industrie und Wissenschaft eröffnen die Möglichkeit zu neuen Erkenntnissen. Das Materialise World Summit lädt dabei zu einem offenen und fundierten Austausch ein. Eine große Bandbreite an Teilnehmern bietet vielfältige Anknüpfungspunkte und wertvolle Netzwerkkontakte. Die Digitalisierung von Produktionsprozessen ist längst eine Tatsache und es steht fest, dass die Additive Fertigung an einer zentralen Stelle dieses Wandels steht. Die Technologiepartner, Branchenkollegen und technischen Experten von Materialise helfen Ihnen dabei, das Beste aus dem 3D-Druck herauszuholen.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Veranstaltungen

Special Messe-Specials

Im Gespräch

/xtredimg/2021/Additive%20Fertigung/Ausgabe338/23044/web/Ariel_IFW-Dresden_IMG_9484_display2.jpgOphir Messtechnik sorgt für strahlende Qualität
In der Zerspanung ist das Messen der Werkzeuge vor und zwischen Bearbeitungsschritten gang und gäbe, um eine gleichmäßige Performanz und Ergebnisqualität zu gewährleisten. Das legt nahe, auch in der Additiven Fertigung entsprechend vorzugehen. Wie wichtig das bei laserbasierten Verfahren ist und wie man dabei vorgehen kann, verrät Christian Dini, Director Global Business Development bei der Ophir Spiricon Europe GmbH. Das Interview führte Georg Schöpf, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren