Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Ranshofener Leichtmetalltage 2020

: AIT


Unter dem Motto „Leichtmetalle, Werkstoff- und Prozesstechnologien im Kontext von Dekarbonisierung und Digitalisierung“ dreht sich an beiden Konferenztagen alles um die Anforderungen bei der Entwicklung und Umsetzung von Innovationen in Werkstoff- und Prozessentwicklung.

/xtredimg/2020/Blechtechnik/Ausgabe309/20679/web/LMT2020_Konferenz_c-AIT-LKR.jpg
Hochkarätige Referenten und eine namhafte Industrieausstellung machen die Ranshofener Leichtmetalltage 2020 zu einem einmaligen Erlebnis.

Hochkarätige Referenten und eine namhafte Industrieausstellung machen die Ranshofener...

Der hohe Qualitätsanspruch des LKR an die eigene Forschungsleistung spiegelt sich auch in der zweijährig veranstalteten Leichtmetallkonferenz wieder: Alle wissenschaftlichen Vorträge aus der universitären, außeruniversitären und industriellen Forschung haben Premierencharakter. Von diesem einmaligen Informationsvorsprung profitiert die teilnehmende Community maximal. Ein ausgewogenes Referentenspektrum aus Industrie und Forschung liefert einen aktuellen Überblick über neueste wissenschaftliche Erkenntnisse und erfolgreiche neue Leichtmetallanwendungen:

• Session I: Werkstoffentwicklung und Materialcharakterisierung

• Session II: Prozessentwicklung – experimentell und numerisch

• Session III: Zukunftstechnologien

Programm-Highlights:

• Poster
Area und Industrieausstellung

• 3 Minuten Pitches der Sponsoren auf der Bühne

• digitales Konferenztool sli.do für mehr Publikumsinteraktion

• Abend-Empfang im LOFT Salzburg

25 Jahre Forschung und Innovation für den Leichtbau der Zukunft

„2019 feierte das LKR sein 25-jähriges Jubiläum als Forschungseinrichtung und kann eine stolze Bilanz ziehen: Unsere LKR-Wissenschaftler sind Vorreiter in der Erforschung von Werkstoffen und Prozesstechnologien der Zukunft und haben bahnbrechende Entwicklungen hervorgebracht – von bei -150°C geformtem Aluminium, über brandbeständige Magnesiumlegierungen bis zu modifizierten Leichtmetalllegierungen in Drahtform für die additive Fertigung, um nur ein paar Erfolge zu nennen. Mit dem Forschungsfokus auf den Leichtmetallen Aluminium und Magnesium leistet das LKR einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung von effizienten, sicheren und umweltverträglichen Mobilitätslösungen“, erläutert Dr. Christian Chimani, Veranstalter der Ranshofener Leichtmetalltage und Geschäftsführer des LKR.

Ausführliche Informationen zu Programm, Referenten, Anmeldung und Sponsoring unter www.lmt.ait.ac.at

Hochkarätige Referenten und eine namhafte Industrieausstellung machen die Ranshofener Leichtmetalltage 2020 zu einem einmaligen Erlebnis.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Veranstaltungen, Veranstaltungen, Veranstaltungen

Special Messe-Specials

Im Gespräch

/xtredimg/2021/Additive%20Fertigung/Ausgabe338/23044/web/Ariel_IFW-Dresden_IMG_9484_display2.jpgOphir Messtechnik sorgt für strahlende Qualität
In der Zerspanung ist das Messen der Werkzeuge vor und zwischen Bearbeitungsschritten gang und gäbe, um eine gleichmäßige Performanz und Ergebnisqualität zu gewährleisten. Das legt nahe, auch in der Additiven Fertigung entsprechend vorzugehen. Wie wichtig das bei laserbasierten Verfahren ist und wie man dabei vorgehen kann, verrät Christian Dini, Director Global Business Development bei der Ophir Spiricon Europe GmbH. Das Interview führte Georg Schöpf, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren