Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Production Engineering Graz 2018

: TU Graz


Am 13. September 2018 hat das Institut für Fertigungstechnik (IFT) der TU Graz zur Tagung Production Engineering Graz 2018 geladen. Die Abkürzung PEG wurde auch zur Strukturierung des Tagungsprogrammes genutzt, indem die hochkarätigen Vortragenden zu den Themen Printing in 3D, Efficiency und Grinding in den gleichnamigen Einzelsessions referierten.

/xtredimg/2018/Additive%20Fertigung/Ausgabe244/17283/web/Bild_PEG_2018_Vortragende.jpg
Die Vortragenden der PEG 2018 zu den Themen Printing, Efficiency and Grinding an der TU Graz.

Die Vortragenden der PEG 2018 zu den Themen Printing, Efficiency and Grinding...

Etwa 70 Teilnehmer sind der Einladung des Institutes gefolgt und konnten sich auch im Rahmen der begleitenden Fachausstellung über aktuelle Produkte aus dem Bereich Fertigungstechnik und Messtechnik informieren. Die ausstellenden Unternehmen Alicona, Fuchshofer, Hage, Minimill und Techsoft zeigten sich mit dem Interesse am Leistungsangebot sehr zufrieden und nutzten auch die Gelegenheit der Kurzvorstellung als Abrundung des Vortragsprogrammes.

Die Session zur Additiven Fertigung wurde mit der Keynote von Prof. Michael Zäh von der TU München eröffnet und zeigte den aktuellen Stand des 3D-Drucks in Forschung und Anwendung auf. Als weitere Highlights folgten die Vorträge von Helmut Loibl, der als Geschäftsführer der Fotec in Wiener Neustadt eindrucksvolle 3D-Druck-Beispiele aus der Raumfahrt präsentierte, und von Prof. Jürgen Stampfl von der TU Wien, der die Möglichkeiten und Grenzen der Additiven Produktion von Polymeren und Keramiken aufzeigte. Prof. Stampfl gilt als Gründervater der Lithoz GmbH und von einigen Start-ups. Jüngstes Kind ist die Upnano GmbH, die Strukturen im Nanometerbereich generativ fertigen kann. Die Session Efficiency widmete sich der Effizienzsteigerung im Unternehmen durch die Digitalisierung als das bestimmende Querschnittsthema. Der Nachmittag stand mit Beiträgen aus der Industrie ganz im Zeichen der Präzisionsfertigung. Den Schlusspunkt des Tagungsevents setzte eine abschließende Diskussion im Plenum zum Thema digitale Disruption. Der Erfolg der Tagung ermutigt zur Fortsetzung der Tagungsreihe am 12. September 2019 (bei Interesse für Fachausstellung und/oder Vortrag bitte an office.ift@tugraz.at wenden).


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Veranstaltungen

Im Gespräch

kein BildMaterialhersteller mit Zusatznutzen
Materiallieferanten für die Additive Fertigung müssen mehr leisten als die reine Materialbereitstellung. Wie sich Oerlikon AM auf die Anforderungen des Markes einstellt verrät Dr. Christian Häcker im Interview.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren