Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


PEGASUS in GOLD an HAIDLMAIR Werkzeugbau

: Haidlmair


Das bodenständige HIGH-TECH-Werkzeugbau-Unternehmen HAIDLMAIR aus Nussbach/Oberösterreich wurde in der Galanacht am 09.06.2005 im Beisein hochrangiger Wirtschaftsvertreter und Politiker mit dem Wirtschaftspreis, dem „PEGASUS in GOLD“ ausgezeichnet. Diese Auszeichnung hat im der Wirtschaft einen sehr hohen Stellenwert, da nur die hochkarätigsten Firmen in die engere Wahl kamen.

4049
Die Firma HAIDLMAIR ist WELTMARKTFÜHRER im Bereich Spritzguss-Formenbau für Gebindeformen (Bierkisten/Transportbehälter/ etc.).
Weitere Produktsparten sind Druckgussformen, sowie Speziallösungen und WELTNEUHEITEN in WIT (Water-Injektion) oder GIT (Gas-Injektion).

Der Betrieb beschäftigt im Stammhaus 176 Mitarbeiter mit einem Umsatz von 26,5 Millionen Euro. Ausziehbare Schneestangen, Produktentwicklungen für das Dieseleinsparsystem „OKO-SPIN“ sind nur einige INNOVATIONEN, die HAIDLMAIR im Sinne der Kundenzufriedenheit tätigt. Diese Höchst-Leistungen sind NUR mit ausgezeichneten MITARBEITERN möglich! Um diese zu erhalten, werden schon im eigenen Betrieb Lehrlinge im „KTLA“ Ausbildungssystem forciert und auch die Weiterbildung gefördert. Motivationsschübe sind unter anderem auch ein 2-jährlicher Betriebsaus-FLUG, sowie diverse außerordentliche Sozialleistungen. Kurzum – HAIDLMAIR ist ein PARADEUNTERNEHMEN der österreichischen Wirtschaft!

Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Werkzeug- und Formenbau

Special Messe-Specials

Im Gespräch

/xtredimg/2021/Additive%20Fertigung/Ausgabe338/23044/web/Ariel_IFW-Dresden_IMG_9484_display2.jpgOphir Messtechnik sorgt für strahlende Qualität
In der Zerspanung ist das Messen der Werkzeuge vor und zwischen Bearbeitungsschritten gang und gäbe, um eine gleichmäßige Performanz und Ergebnisqualität zu gewährleisten. Das legt nahe, auch in der Additiven Fertigung entsprechend vorzugehen. Wie wichtig das bei laserbasierten Verfahren ist und wie man dabei vorgehen kann, verrät Christian Dini, Director Global Business Development bei der Ophir Spiricon Europe GmbH. Das Interview führte Georg Schöpf, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren