Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Betriebserweiterung bei VisioTech

: VisioTech


Was 2008 begonnen hat, ist zehn Jahre später zu einem Unternehmen herangewachsen, das nun die Leistungsfelder Additive Manufacturing, Rapid Prototyping, Engineering, Design & Konstruktion und auch konventionelles Fräsen anbietet – und einen größeren Geschäftsstandort benötigt.

/xtredimg/2018/Additive%20Fertigung/Ausgabe243/15871/web/0180_20180130_Visiotech_klein.jpg
VisioTech begleitet seine Kunden beim Prozess zwischen Vision, Idee, Produktentwicklung und Markteinführung mit hoher Qualität und Dynamik.

VisioTech begleitet seine Kunden beim Prozess zwischen Vision, Idee, Produktentwicklung...

Am neuen Standort in Leonberg bei Stuttgart überzeugt die großzügige und freistehende Gewerbefläche durch neue Büroräume für das Projektmanagement und den Vertrieb, genauso wie mit mehr Platz für die Produktion in den Bereichen selektives Lasersintern, Fused Deposition Modelling und Metall 3D-Druck mit Hybridlösungen (siehe hierzu die x-technik Ausgabe 1/März 2018, Artikel „Hybridlösungen mit Mehrwert“), Vakuumguss, Stereolithographie, Rapid Tooling, Metallguss, 3D-Scan und 3D-Konstruktion und seit 2018 auch im Bereich konventionelles Fräsen mit Kombinationsmöglichkeiten aus dem gesamten Portfolio.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Aktuelles

Im Gespräch

/xtredimg/2017/Additive%20Fertigung/Ausgabe210/12731/web/CPD_57963_02.jpgAdditver Flugzeugbau
Vor Übernahme seiner heutigen Position war Gerd Weber seit Mai 2013 Leiter der Zentralen Produktionsplanung und -steuerung. Er kam 2011 zu Premium Aerotec, zunächst als Leiter der Zentralen Dienste und des Produktionsmanagements am Standort Nordenham. Im März 2003 startete er seine Laufbahn bei Airbus, zunächst im Kabinenausstattungswerk in Laupheim, ab 2006 übernahm er die Entwicklungsleitung für die Long-Range-Systemintegration in Hamburg. Im Jahr 2007 wurde er mit dem Aufbau und der Leitung des A380-Manufacturing Engineering in Toulouse betraut. Mit diesen Erfahrungen übernahm er 2010 die transnationale Leitung der A350-Industrialisierung für Rumpf und Kabine und war für den Aufbau des harmonisierten Produktionssystems der Airbus-Werke verantwortlich. Das Interview führte Georg Schöpf / x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren