Fachverlag x-technik
search
 

Materialien





  • thumbnail

    content type : ampower

    Neue Potentiale durch Sintertechnologien

    Die meisten Anwender Additiver Fertigung denken für industrielle Funktionsbauteile aus Metall zunächst an das Laserstrahlschmelzen (LB-PBF), das sich als vorherrschende additive Technologie durchgesetzt hat. Dabei...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : Fraunhofer

    Technische Sauberkeit bei Multimaterialien

    Bei der Herstellung und Reinigung von mechatronischen Multimaterialbauteilen bestehen hinsichtlich Kosten und Qualität noch zahlreiche Optimierungspotenziale, denn kleinste Verunreinigungen führen oftmals zu einer...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : BASF New Business

    Von der Chemie zum AM-Teil

    Die aus der BASF New Business GmbH hervorgegangene BASF 3D-Printing Solutions GmbH stellt sich mit einem neuen Leistungsportfolio dar. Sie wollen dem Markt anwendungsspezifische Materiallösungen bieten, die auf die...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type Kommentar : WZR

    Keramik und Additive Manufacturing

    Die Additive Fertigung erschließt mit Kunststoffen und Metallen immer mehr Anwendungsgebiete und hat inzwischen einen hohen Bekanntheitsgrad in der Öffentlichkeit erreicht. Demgegenüber scheinen sich die...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : cubicure

    Cubicure stellt neues Hochtemperatur-Material für SLA-Anwendungen vor

    Cubicure präsentiert auf der diesjährigen formnext in Frankfurt eine neue Software für die Additive Fertigung und einen revolutionären Werkstoff – und kombiniert mit der Hot Lithography Technologie höchste...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type Interview : Oerlikon

    Materialhersteller mit Zusatznutzen

    Materiallieferanten für die Additive Fertigung müssen mehr leisten als die reine Materialbereitstellung. Wie sich Oerlikon AM auf die Anforderungen des Markes einstellt verrät Dr. Christian Häcker im Interview.   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : Additive Elements

    Große Teile zu kleinen Preisen

    Durch die Additive Fertigung scheint mittlerweile nichts mehr unmöglich. Doch auch heute gibt es noch Grenzen, die es zu überwinden gilt. Das Startup Additive Elements aus München hat dies durch die Entwicklung neuer...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : Oerlikon

    Vom Pulver zum fertigen Teil

    Oerlikon AM bietet ein umfassendes Angebot an integrierten Dienstleistungen für die additive Fertigung entlang der gesamten Wertschöpfungskette – von der Metallpulverherstellung über die Bauteilkonstruktion bis hin...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : Fiberthree

    Kompetenz in Carbon

    Carbonbefüllte Kunststoffe sind aus der Industrie nicht mehr wegzudenken. Auch in der Additiven Fertigung treffen solche Werkstoffe auf großes Interesse. Die junge Fiberthree GmbH i.G. setzt dabei auf unterschiedliche...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : RWRH Aachen Production engineering

    FDM-Material unter der Lupe

    Für den Einsatz Additiver Fertigungsverfahren existieren viele spannende Anwendungskonzepte im Automotive-Bereich. Deren breit gefächerter Verwendung stehen jedoch u. a. noch unvollständige Materialkenntnisse im Weg....   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : Indutherm

    Pulververdüsung für die Leichtbauforschung

    In den Entwicklungsabteilungen der Automobil- und Luftfahrtindustrie sind die Möglichkeiten der Gewichtseinsparung und der flexibleren Produktion durch die Additive Fertigung längst erkannt. Der Einsatz in der...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : DMG MORI

    Full-Liner für die Additive Fertigung

    Ihr enormes Potenzial hat die additive Fertigung in jüngerer Vergangenheit längst unter Beweis gestellt. Die jährlichen Wachstumsraten in dem heutzutage noch kleinen Markt liegen bisher bei über 30 Prozent, im...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : VDW

    Auf dem Weg zum Produktionssystem

    Additive Manufacturing (AM) ergänzt immer häufiger die Fertigungsverfahren in der Metallbearbeitung. Zwar ersetzen sie heute laut einer VDW-Studie lediglich rund 1 % der bestehenden Bearbeitungsverfahren, doch wird...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : Sintratec

    „Personal-Lasersintern“ für jedermann

    Ein junges Schweizer Hightech-Unternehmen bietet kompakte Lasersinter-Systeme für das schmale Budget an. Die Anlagen passen auf einen Beistelltisch, benötigen eine Steckdose und einen Computeranschluss und produzieren...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : Hage

    Titan mit FFF-Verfahren gedruckt

    Hage erweitert Grenzen des konventionellen FFF-Verfahrens und druckt Titan. Erstmals wurden auf der weltgrößten Industriemesse in Hannover additiv gefertigte Titanteile aus einem industriellen FFF 3D-Drucker gezeigt.   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : Hage

    Titan mit FFF-Verfahren gedruckt

    Hage erweitert Grenzen des konventionellen FFF-Verfahrens und druckt Titan. Erstmals wurden auf der weltgrößten Industriemesse in Hannover additiv gefertigte Titanteile aus einem industriellen FFF 3D-Drucker gezeigt.   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : Evonik

    Serienproduktion mit High Performance Polymers

    Polyamide sind hart im Nehmen und deshalb beliebt als Konstruktionswerkstoff oder in Beschichtungen. Sie können aber noch mehr: Experten im Geschäftsgebiet High Performance Polymers entwickeln spezielle Polyamidpulver...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : PAYER International Technologies

    Vergleichstest zwischen Stahlwerkzeug und 3D-gedrucktem Werkzeug

    Beim Anblick des 3D-gedruckten Werkzeugeinsatzes kniff der Werkzeugmacher die Augenbrauen zusammen und kommentierte das Kunststoffteil kurz und knapp mit den Worten „…das geht nie!“ – denn Werkzeugmacher...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : PAYER International Technologies

    Vergleichstest zwischen Stahlwerkzeug und 3D-gedrucktem Werkzeug

    Beim Anblick des 3D-gedruckten Werkzeugeinsatzes kniff der Werkzeugmacher die Augenbrauen zusammen und kommentierte das Kunststoffteil kurz und knapp mit den Worten „…das geht nie!“ – denn Werkzeugmacher...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : APWORKS

    APWorks druckt Wand eines Satellitenpanels als Konzeptstudie

    Rund EUR 20.000,- kostet es, einen Satelliten pro kg Masse ins All zu transportieren. Das macht bei einem Satelliten von 100 kg zwei Millionen Euro. Eine stattliche Summe. Zudem müssen Raumfahrtkörper höchsten...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : Hage

    Titan mit FFF-Verfahren gedruckt

    Hage erweitert Grenzen des konventionellen FFF-Verfahrens und druckt Titan. Erstmals wurden auf der weltgrößten Industriemesse in Hannover additiv gefertigte Titanteile aus einem industriellen FFF 3D-Drucker gezeigt.   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : EVO-tech

    Mit Filamentdruck zu Metallteilen

    Der Filament-Desktop 3D Druck, bis vor kurzem vorwiegend auf den Prototypenbau beschränkt, erobert nun auch den Metalldruck. Die Firma EVO-tech, ein Hersteller für FDM Maschinen stellte auf der formnext im November in...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type Interview : massivit

    Neue Geschäftsmodelle in der dritten Dimension

    Mit ihrem Gel Dispensing Printing (GDP) bietet die israelische Massivit 3D Printing Technologies Ltd. eine außergewöhnliche Lösung für den 3D-Druck im Großformat. Skulpturen von bis zu 180 x 150 x 120 cm (H x B x...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : Sodick

    Neues Konzept. Neue Form.

    Mir dem OPM250L repräsentiert Sodick einen hochleistungsfähigen 3D-Präzisions-Metalldrucker mit innovativem Fertigungskonzept für die generative Herstellung einteiliger Werkzeugformen aus Metall für...   
    mehr lesen >>


 Ältere anzeigen



Events / Termine


Im Gespräch

statement_3093.jpgMaterialhersteller mit Zusatznutzen
Materiallieferanten für die Additive Fertigung müssen mehr leisten als die reine Materialbereitstellung. Wie sich Oerlikon AM auf die Anforderungen des Markes einstellt verrät Dr. Christian Häcker im Interview.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren