Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Wir sehen uns in 3D nach der Krise

: Messe Augsburg


Vorausschauend agieren und selbst in solchen kritischen Zeiten optimistisch bleiben – dies lehrt uns die Situation in diesen Wochen. Das EAM-Team arbeitet weiterhin proaktiv an guten Lösungen für Kunden und Partner der kommenden EXPERIENCE ADDITIVE MANUFACTURING vom 22. bis 24.09.2020 in Augsburg.

/xtredimg/2020/Additive%20Fertigung/Ausgabe295/21091/web/EAM_728.jpg
Mit über 1.500 Fachbesuchern mit reellem Kaufinteresse und 70 Ausstellern hat die EAM seit zwei Jahren einen soliden Grundstein für den Treffpunkt der AM-Community in Süddeutschlands gelegt. (Bild: Messe Augsburg, Fotograf Marco Kleebauer)

Mit über 1.500 Fachbesuchern mit reellem Kaufinteresse und 70 Ausstellern hat...

Das Multi-Location-Event bietet der AM Community eine ideale Plattform, noch in diesem Jahr neue Kontakte zu knüpfen und sich mit Herstellern, Zulieferern und Dienstleistern auszutauschen. Um Ausstellern mehr Freiraum für Ihre Entscheidungsfindung zu gewähren, verlängert die Messe Augsburg den Frühbucherrabatt von fünf Prozent bis zum 30. April 2020. Dabei geht der Veranstalter ein Stück weiter: Bei einer Absage der EAM aufgrund des COVID-19 bekommen die Aussteller 100 Prozent der Kosten zurückerstattet.

Partnerschaft mit Medizintechnik-Cluster aus Österreich

Die EAM kooperiert seit kurzem mit dem Medizintechnik-Cluster aus Linz. Der Cluster steht für Networking, Kooperation und Innovation. Der Fokus liegt dabei auf Digital Health, dem Einsatz digitaler Technologien im Gesundheitswesen und Medical Materials. Clusterkoordinatorin Susanna Molterer zur Partnerschaft: „Additive Fertigung und 3D-Druck spielen auch in der Medizintechnik-Branche und bei vielen Partnern unseres Netzwerks eine immer wichtigere Rolle. Wir freuen uns darauf, durch die Kooperation mit der EAM unsere Aktivitäten in diesem spannenden Themengebiet zu erweitern und uns noch stärker zu vernetzen“.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Veranstaltungen

Im Gespräch

AdobeStock_328514808.jpgCorona – Hilfsprojekte
Zahlreiche Unternehmen bieten zurzeit Unterstützung bei der Beschaffung und Bereitstellung von Material und Komponenten für die Versorgung mit Schutzausstattung und Teilen für Beatmungsgeräten. Details zu den Anbietern und Netzwerken dazu finden Sie im Artikel.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren