Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Veränderungen im Vorstand der 3D-Micromac

: 3D-Micromac


Die 3D-Micromac AG, der führende Anbieter für Systeme in der Lasermikrobearbeitung (dazu zählt auch der 3D-Druck von Mikrometallteilen) und Rolle-zu-Rolle-Laserbearbeitung, gibt bekannt, dass im Rahmen der erfolgreichen strategischen Neuausrichtung ein US-amerikanisches Investorenkonsortium die Aktienmehrheit des Unternehmens übernommen hat. Der Gründer und bisherige Mehrheitsaktionär Tino Petsch hat ebenfalls einen Teil seines Aktienpaketes verkauft und wird sich aus dem operativen Geschäft zurückziehen. Sein bisheriger Vorstandskollege, Uwe Wagner, wird die Geschäfte der 3D-Micromac gesamtverantwortlich weiterführen.

/xtredimg/2021/Additive%20Fertigung/Ausgabe338/23248/web/TinoPetsch_CMYK.jpg
Tino Petsch hat die 3D-Micromac im Jahr 2002 gegründet, über die Jahre aufgebaut und als Vorstand vertreten.

Tino Petsch hat die 3D-Micromac im Jahr 2002 gegründet, über die Jahre aufgebaut...

Tino Petsch hat die 3D-Micromac im Jahr 2002 gegründet, über die Jahre aufgebaut und als Vorstand vertreten. Gemeinsam mit Uwe Wagner hat Tino Petsch das Unternehmen in den letzten Jahren konsequent weiterentwickelt, so dass die 3D-Micromac trotz der aktuell schwierigen Zeiten wirtschaftlich solide aufgestellt ist. Dazu tragen auch die jetzt gewonnenen Investoren bei. Tino Petsch bleibt dem Unternehmen als Berater erhalten und als Aktionär verbunden.

Branchenerfahrung und Unternehmens-Know-how

Uwe Wagner ist seit 2017 in den Vorstand der Aktiengesellschaft bestellt und verantwortete bisher die technologische und die kaufmännische Leitung der 3D-Micromac. Er startete seine berufliche Laufbahn am Laserzentrum Hannover (LZH). In den folgenden Jahren verantwortete er bei der LPKF Laser & Electronics AG, der Jenoptik Automatisierungstechnik GmbH und der Jenoptik Laser GmbH unter anderem das Produktmanagement, den internationalen Vertrieb und die Entwicklung neuer Geschäftsfelder und war bei der Jenoptik-Sparte Laser & Materialbearbeitung im Business Development beschäftigt. Uwe Wagner ist seit 2012 für die 3D-Micromac tätig. Nach seinem Einstieg im Business Development wurde Uwe Wagner 2013 zum Chief Sales Officer (CSO) ernannt Anfang 2017 übernahm Uwe Wagner als Chief Technology Officer (CTO) die technologische Leitung des Chemnitzer Maschinenbauunternehmens. Im selben Jahr wurde er in den Vorstand bestellt.

Tino Petsch und der Aufsichtsrat der 3D-Micromac sind sich einig: „Uwe Wagner hat durch seine Branchenerfahrung und langjährige
Tätigkeit in der Unternehmensleitung der 3D-Micromac die idealen Voraussetzungen, um den bisher eingeschlagenen Weg des Unternehmens erfolgreich fortzuführen und die 3D-Micromac noch stärker als Innovator in Wachstumsmärkten wie beispielsweise der Halbleiter- und der Display-Industrie zu etablieren. Wir setzen unser Vertrauen in ihn und wünschen ihm viel Erfolg.“


Tino Petsch hat die 3D-Micromac im Jahr 2002 gegründet, über die Jahre aufgebaut und als Vorstand vertreten.
Uwe Wagner wird die Geschäfte der 3D-Micromac gesamtverantwortlich weiterführen.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Personelles

Im Gespräch

/xtredimg/2020/Additive%20Fertigung/Ausgabe297/22536/web/01_Bild_0237-neu_Kopie.jpgMaschinenbau-Know-how für die Additive Fertigung
Das 1964 gegründete Familienunternehmen Weirather Maschinenbau und Zerspanungstechnik GmbH beschäftigt derzeit 25 Mitarbeiter und beheimatet auf etwa 1.200 m² Betriebsfläche einen modernen Maschinenpark aus Dreh- und Fräsbearbeitungszentren, eine Montage und eine Qualitätssicherung. Das Entwicklungsteam besteht aus den beiden Geschäftsführern Günter und Albin Weirather und deren beiden Söhnen Mario und Patrick. Ein kleines, schlagkräftiges Team, das den Großen der Branche die Stirn bieten möchte. Das Interview führte Georg Schöpf, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren