Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


JOKE präsentiert multifunktionale Schweißstation : Ein Gerät - drei Verfahren!

: joke


Speziell für Reparaturen an Formen und Werkzeugen - Vielseitig und punktgenau - Patentierte Gerätesteuerung - Umfangreiches Zubehör. Auf der Euromold in Frankfurt präsentierte die Joisten & Kettenbaum GmbH & Co.

KG, Bergisch Gladbach, erstmals ein Gerät, das bei Re-paraturen und Änderungen an Werkzeugen und Formen gleich drei ver-schiedene Schweißfunktionen ermöglicht. Die neue JOKE®-multiSpot-Schweißstation ist sowohl für den mobilen als auch stationären Einsatz konzipiert. „Multi“ steht dabei für die Vielseitigkeit von Werkstoffen, Formen und Verfahren. Die Silbe „Spot“ im Namen des neuen Produk-tes aus Bergisch-Gladbach gilt als deutlicher Hinweis auf punktgenaue Schweißarbeiten.

Für feine Schweißungen sowie zur Reparatur bzw. Änderung bereits fertig bearbeiteter Werkzeuge und Formen steht ein sogenannter „TIG TOOL PULSER“ zur Verfügung. Das TIG/WIG-Handschweißverfah-ren für kleinere und mittlere Schweißungen kann wahlweise mit oder ohne Puls und Intervallbetrieb erfolgen. Für große Schweißungen er-laubt das Gerät das Schweißen mit umhüllten Stabelektroden.

Eine neue, patentierte Gerätesteuerung sorgt für extrem kurze Lichtbo-genimpulse mit geregelter Energie von 5 bis 200 Ampere. Trotz mini-maler Wärmeeinbringung erfolgen Auftragungen und Verbindungen schnell und sicher. Das gilt für Schweißarbeiten an Flächen, Kanten, Ecken und Punkten unter anderem bei den Werkstoffen Stahl, Alumini-um, Kupfer und Bronze. Für unterschiedliche Auftragungen ist die Ver-arbeitung von Zusatzdrähten ab einem Durchmesser von 0,3 Millime-tern möglich.

Gegenüber herkömmlichen WIG-Schweißgeräten ist die Wärmeent-wicklung aufgrund einer intelligenten Kombination von multiSpot-Impulstechnik und patentierter Gerätesteuerung um rund 80 Prozent vermindert. Gefügespannungen und Schrumpfungen werden bei der Arbeit mit dem neuen Gerät minimiert. Homogene und kerbfreie Über-gänge sind die Voraussetzung für optimale technische wie auch opti-sche Ergebnisse.

Auf der mobilen Schweißstation können Werkstücke bis zu einem Ge-wicht von 40 Kilogramm bearbeitet werden. Dabei wird der Brenner auf dem in drei Achsen verfahrbaren Kreuztisch exakt positioniert. Er läßt sich auf großen Werkzeugen und Formen auch unmittelbar positio-nieren und frei bewegen. Die Einzelimpulssteuerung erlaubt
selbst kleinste und feinste Schweißarbeiten. Die Intervallschaltung mit genau regelbaren Pausen und Schweißzeiten ermöglicht exakte Auftragungen und Verbindungen nach Maß. Ergänzend zu JOKE®multitSpot bietet der Hersteller ein differenziertes Zubehörprogramm für unterschiedli-che Schweißaufgaben. Dazu gehört unter anderem auch ein mobiler Stationswagen. Weitere Informationen können unter der Faxnummer 02204 / 839-61 oder per e-mail unter jokeeurope@t-online.de kostenlos angefordert werden.

http://www.joke.de/

Zum Firmenprofil >>



Im Gespräch

/xtredimg/2020/Additive%20Fertigung/Ausgabe297/22536/web/01_Bild_0237-neu_Kopie.jpgMaschinenbau-Know-how für die Additive Fertigung
Das 1964 gegründete Familienunternehmen Weirather Maschinenbau und Zerspanungstechnik GmbH beschäftigt derzeit 25 Mitarbeiter und beheimatet auf etwa 1.200 m² Betriebsfläche einen modernen Maschinenpark aus Dreh- und Fräsbearbeitungszentren, eine Montage und eine Qualitätssicherung. Das Entwicklungsteam besteht aus den beiden Geschäftsführern Günter und Albin Weirather und deren beiden Söhnen Mario und Patrick. Ein kleines, schlagkräftiges Team, das den Großen der Branche die Stirn bieten möchte. Das Interview führte Georg Schöpf, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren