Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Innosecure 2012: Kongress mit attraktivem Debütprogramm

Das Kongressprogramm der vom 23.-24.05.2012 in Velbert/Heiligenhaus erstmalig stattfindenden Innosecure steht fest.. In zehn Sessions, begleitet von vier Workshops und einer Podiumsdiskussion beleuchten Wissenschaftler, Technologie Provider, Hersteller und Dienstleister Zukunftsfragen der Sicherheitstechnologien.

Namhafte Vertreter der Schließ- und Sicherungstechnik erörtern Themen wie „Drahtlose Technologien“, „Biometrie“, „Bewertung von Sicherheiten“ und zeigen die vielfältigen Möglichkeiten des Einsatzes neuer Technologien auf. Die sichere Kommunikation, etwa über Schnittstellen der Nahfeldkommunikation (NFC), ist eine bedeutende Herausforderung der Zukunft. Vor diesem Hintergrund wird im Rahmen der Podiumsdiskussion die Frage „Ein Schlüssel für alles: wird der Schlüssel vom Mobiltelefon abgelöst?“ mit Experten der Anwenderbranchen und Technologieanbietern diskutiert.

Mit dem Kongress Innosecure und der begleitenden Ausstellung entsteht im deutschsprachigen Raum ein völlig neues Forum, um über die Zukunft der Schließ- und Sicherungssysteme zu diskutieren. Durch den technologischen Wandel entsteht Raum für grundlegende Veränderungen in der Sicherheitstechnik. Neue Möglichkeiten und Chancen entstehen durch die Vernetzung von IT mit mechatronischen Systemen in Kombination mit RFID Technik und Kryptologie sowie Biometrie. Ziel der Innosecure ist es, als Innovationsforum den Dialog zwischen Wissenschaft, Forschung und Entwicklung und der Anwendung zu fördern.

Ein Alleinstellungsmerkmal der Innosecure ist auch, dass Technologiethemen von Automotive-Experten und Gebäudespezialisten gemeinsam auf einer Veranstaltung diskutiert werden.

Durch die Unterstützung der Städte Velbert und Heiligenhaus bietet die Innosecure, zusätzlich zur Möglichkeit, das eigene Wissen zu vertiefen, auf dem Get-together am Abend des 23.05.2012 die Gelegenheit, in entspanntem Rahmen Kontakte zu knüpfen und Fachgespräche zu führen.

Unter Innosecure.de/programm stehen detaillierte Informationen zu allen Programmpunkten des Innosecure Kongresses zur Verfügung.

Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Fachmessen

Im Gespräch

/xtredimg/2017/Additive%20Fertigung/Ausgabe210/12731/web/CPD_57963_02.jpgAdditver Flugzeugbau
Vor Übernahme seiner heutigen Position war Gerd Weber seit Mai 2013 Leiter der Zentralen Produktionsplanung und -steuerung. Er kam 2011 zu Premium Aerotec, zunächst als Leiter der Zentralen Dienste und des Produktionsmanagements am Standort Nordenham. Im März 2003 startete er seine Laufbahn bei Airbus, zunächst im Kabinenausstattungswerk in Laupheim, ab 2006 übernahm er die Entwicklungsleitung für die Long-Range-Systemintegration in Hamburg. Im Jahr 2007 wurde er mit dem Aufbau und der Leitung des A380-Manufacturing Engineering in Toulouse betraut. Mit diesen Erfahrungen übernahm er 2010 die transnationale Leitung der A350-Industrialisierung für Rumpf und Kabine und war für den Aufbau des harmonisierten Produktionssystems der Airbus-Werke verantwortlich. Das Interview führte Georg Schöpf / x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren