Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Eröffnungsfeier der Metalpine und htm Gruppe

: Metalpine


Metalpine und die htm-Gruppe feierten vor Kurzem die Eröffnung des neuen Produktionsstandortes in Graz/Österreich. Die Produktion ist auf hochsphärische Metallpulver für Anwendungen im Bereich der Additiven Fertigung ausgerichtet.

/xtredimg/2020/Additive%20Fertigung/Ausgabe319/21249/web/(c)_lexpix.jpg
©lexpix

©lexpix

Metalpine ist ein Hersteller von höchst qualitativem Metallpulver und Teil der international präsenten htm Gruppe (hightech metal investment GmbH), mit Niederlassungen in Deutschland, Österreich, Frankreich, Bahrein, USA und Japan.

Die Gesamtkapazität des neuen Standortes in Graz/Österreich wird schrittweise auf 400 Tonnen pro Jahr hochgefahren. Mit dem hausintern entwickelten Prozess können Metallpulver in einer einzigartigen Qualität aus praktisch allen Metallen und Metalllegierungen produziert werden (Kupfer, Stählen, Nickelbasislegierungen, Titan, Molybdän, Wolfram, etc.).

Alle Materialien werden mit einem flexiblen, umweltfreundlichen Inertgasprozess unter Reinraumbedingungen produziert und sind auf hoch anspruchsvolle Anwendungen wie Laser-Pulverbettverfahren, Metallsintern, Pulver-Auftragsschweissen oder auf Oberflächenbeschichtungen ausgerichtet.

Der große Vorteil der Metalpine Materialien ist die exakte Reproduzierbarkeit mit enger Korngrößenverteilung, guter Fließfähigkeit und hochsphärischen und porenfreien Körnern. Diese Eigenschaften führen zu einer maximalen Leistungsfähigkeit der mit Metalpine-Metallpulver produzierten Bauteile mit einer vorhersehbaren und zuverlässigen Qualität.

Der neue Produktionsstandort in Graz hat neben einer einzigartigen Produktionsinfrastruktur auch eine sehr gute Vernetzung zur Industrie-
und universitären Forschung und Entwicklung im Bereich Additive Fertigung. Herausragende Forschungen in den Bereichen Produktionsprozessen, Materialien und Additiven Anwendungsfeldern werden mit der Montanuniversität Leoben und der Technischen Universität Graz realisiert.

Die Feierlichkeiten wurden gemeinsam mit zahlreichen Vertretern aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft begangen. Unter anderen Dir. Karl-Heinz Dernoscheg (WKO Steiermark), Dr. Robert Brugger (ICS-Steiermark), Dr Gerald Sitte (Spaceone), Herrn Klaus Fronius und Frau Brigitte Strauß (Fronius).

Weitere Informationen zu THE ART OF SPHERICAL POWDER sind unter www.metalpine.at zu finden.


©lexpix
©lexpix
©lexpix
©lexpix


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Aktuelles

Im Gespräch

AdobeStock_328514808.jpgCorona – Hilfsprojekte
Zahlreiche Unternehmen bieten zurzeit Unterstützung bei der Beschaffung und Bereitstellung von Material und Komponenten für die Versorgung mit Schutzausstattung und Teilen für Beatmungsgeräten. Details zu den Anbietern und Netzwerken dazu finden Sie im Artikel.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren