Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Cadfem Ansys Simulation Conference Kassel

: CADFEM


Technologie-Updates, Practice-Sessions und über 120 Anwenderberichte: Bei der 37. Cadfem Ansys Simulation Conference vom 16. bis 17. Oktober wird das Kongress Palais Kassel zum Treffpunkt für Simulationsexperten aus der ganzen Welt.

/xtredimg/2019/Additive%20Fertigung/Ausgabe259/17795/web/Konferenz.jpg
Die Teilnehmer der CADFEM-Konferenz können aus mehr als 150 Anwender- und Technologievorträgen, Foren, Kompaktseminaren oder Workshops wählen, aber auch Servicethemen sowie Aus- und Weiterbildung sind Teil des Angebots.

Die Teilnehmer der CADFEM-Konferenz können aus mehr als 150 Anwender- und Technologievorträgen,...

Bei der Konferenz dreht sich alles um ANSYS und aktuelle Entwicklungen der Simulation in Industrie und Forschung. Zu den Hauptrednern gehören Ajei Gopal, ANSYS President und CEO, der gemeinsam mit Repräsentanten der Digital Supply Chain von SAP über den Einsatz der Simulation zur digitalen Transforma-tion von Unternehmen referiert. Der Inhaber und Gründer des Johner Instituts für IT im Gesundheitswesen Prof. Dr. Christian Johner spricht über den Einsatz künstlicher Intelligenz in der Medizin.

Los geht es in Kassel bereits am Vorabend der eigentlichen Konferenz. Beim „Warm-up“ am Dienstagabend (15. Oktober) wird Willy Rampf von Volkswagen Motorsport über die Rolle von Simulation und virtuellem Prototyping bei der Ent-wicklung der elektrischen Rennwagen von Volkswagen und deren jüngsten Re-kordfahrten sprechen. Zudem wird es eine Live-Schaltung mit ANSYS-Pionier John Swanson geben, der einen exklusiven Einblick in die Anfänge von ANSYS gibt

Keynotes und Technologie-Updates

Zu Beginn der Konferenz folgen auf die Keynotes elf Technologie-Updates zu den Herausforderungen im 3D-Druck, bei der prädiktiven Wartung, bei E-Motoren, zum autonomen Fahren, der Schraubenbewertung und bei der Entwicklung von Elektronik-Hardware.

Simulation als integraler Bestandteil der additiven Prozesskette

Mit
dem industriellen Einsatz des Metall-3D-Druck wächst auch hier die Notwendigkeit, effizient zu produzieren. Die Referenten zeigen, wie mit Simulationen im Prozessablauf die Fertigungskosten und Entwicklungszeiten gesenkt werden. Die additive Bauteilfertigung wandelt sich von der Nische hin zur industriellen Produktion. Folglich wächst der Druck, auch solche Bauteile effizient zu fertigen und fehlerhafte 3D-Drucke zu vermeiden. In den Vorträgen werden Perspektiven gezeigt, wie mit Simulation als integralem Bestandteil der AM-Prozesskette die Fertigungskosten und Entwicklungszeiten gesenkt werden können.

Cadfem Ansys Simulation Conference

Termin: 16. – 17. Oktober 2019

Ort: Kassel (D)

Link: www.simulation-conference.com




Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Veranstaltungen

Im Gespräch

/xtredimg/2020/Additive%20Fertigung/Ausgabe297/22536/web/01_Bild_0237-neu_Kopie.jpgMaschinenbau-Know-how für die Additive Fertigung
Das 1964 gegründete Familienunternehmen Weirather Maschinenbau und Zerspanungstechnik GmbH beschäftigt derzeit 25 Mitarbeiter und beheimatet auf etwa 1.200 m² Betriebsfläche einen modernen Maschinenpark aus Dreh- und Fräsbearbeitungszentren, eine Montage und eine Qualitätssicherung. Das Entwicklungsteam besteht aus den beiden Geschäftsführern Günter und Albin Weirather und deren beiden Söhnen Mario und Patrick. Ein kleines, schlagkräftiges Team, das den Großen der Branche die Stirn bieten möchte. Das Interview führte Georg Schöpf, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren