Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


AM 2020 in der Industrie

: IPM


Nach der dritten Veranstaltung mit regem Austausch Anfang März 2019, veranstaltet die IPM AG das 4. Additive Manufacturing Forum Berlin 2020 unter dem Thema Additive Fertigung für den industriellen Einsatz. Das AM-Forum ist eine Industrieübergreifende Konferenz mit begleitender Ausstellung und findet vom 11.-12. März 2020 in Berlin, im Estrel Congress Center statt. Die Gründungspartner sind: Airbus Group, Deutsche Bahn AG, Stratasys GmbH, 3yourmind GmbH und Mobility goes Additive.

/xtredimg/2019/Additive%20Fertigung/Ausgabe260/19803/web/20190315-ADDITIVE-MANUFACTURING-FORUM-IPM-AG-OFFENBLENDE-RB-012.jpg
Auf dem AM Forum Berlin treffen sich die Spezialisten der Branche weltweit, um den aktuellsten Stand der Technik zu präsentieren und sich über die Technik von morgen zu informieren.

Auf dem AM Forum Berlin treffen sich die Spezialisten der Branche weltweit,...

„Das Additive Manufacturing Forum bietet die Möglichkeit, Gespräche zu führen, auf Kontakte und Firmen zuzugehen, sich auszutauschen, über Probleme zu sprechen. Es ist eine Informations- und Fachveranstaltung, auf der man mitbekommt, was es an neuen Technologien gibt“, berichtet Jörg Spindler, Leiter Kompetenzcenter Anlagen- und Umformtechnik, Audi AG, Teilnehmer am AM Forum Berlin 2019. Auch nächstes Jahr werden Keynoteredner ihre strategischen Sichtweisen präsentieren, Fachredner die Konferenz mit Praxisfallstudien bereichern und Experten die Ergebnisfindung in Workshops und Podiumsdiskussionen mit ihrer Expertise lenken. Die Gründungspartner der Leitkonferenz und Fachausstellung sind: Airbus Group, Deutsche Bahn AG, Stratasys GmbH, 3yourmind GmbH und Mobility goes Additive.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Veranstaltungen

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Additive%20Fertigung/Ausgabe260/19458/web/Thomas__Fehn.jpgAdditive Zukunft mit Metallen
Trumpf zählt zu den Maschinenpionieren im Bereich der Metall-Additiven Fertigung. Nach einem starken Einstieg im Jahr 2003 hat sich das Unternehmen aus dem Bereich zurückgezogen, um etwa zehn Jahre später ein umso fulminanteres Comeback zu feiern. Nach wie vor zählt der Maschinenbauer aus Ditzingen (D) zu den technologischen Vorreitern. Dr. Thomas Fehn, General Manager Trumpf Additive Manufacturing, schildert, wie Trumpf den Markt um die Additive Fertigung einschätzt. Das Interview führte: Georg Schöpf, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren