Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


2. Additive Manufacturing Expo: Fachmesse für professionellen 3-D-Druck

: Messe Luzern


Die AM Expo, die Fachmesse für professionellen 3-D-Druck, geht in die zweite Runde – vom 6. bis 7. März 2018 bei der Messe Luzern. Wer erfahren möchte, wie Additive Fertigung im Unternehmen rentabel eingesetzt werden kann und welcher Partner für die eigenen Projektideen geeignet ist, der ist bei der AM Expo genau richtig.

/xtredimg/2017/Additive%20Fertigung/Ausgabe211/12131/web/AMX.jpg
Die Aussteller werden auf der AM Expo 2018 Projekte präsentieren, die sie bereits realisiert und teilweise im Markt umgesetzt haben.

Die Aussteller werden auf der AM Expo 2018 Projekte präsentieren, die sie bereits...

Mit über 100 Ausstellern aus den Bereichen Auftragsfertigung, Engineering, Software, Maschinen und Materialien geht die Fachmesse für den professionellen 3-D-Druck in die zweite Runde – und wird dabei noch internationaler. Erstmals dürfen in Luzern Aussteller wie Trumpf, Hewlett Packard, Matsuura, Renishaw, Stratasys, Materialise, Arburg oder SLM Solutions begrüßt werden.

„Wir machen die AM Expo auch nächstes Jahr wieder zu dem Ort, wo neue Ideen, Kontakte und Projekte entstehen“, sagt Messeleiter René Ziswiler. „Die Premiere der AM Expo im Jahr 2016 war sehr erfolgreich – dank einem starken Praxisbezug. Daran wollen wir festhalten.“


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Messen

QR code

Im Gespräch

/xtredimg/2017/Additive%20Fertigung/Ausgabe210/12731/web/CPD_57963_02.jpgAdditver Flugzeugbau
Vor Übernahme seiner heutigen Position war Gerd Weber seit Mai 2013 Leiter der Zentralen Produktionsplanung und -steuerung. Er kam 2011 zu Premium Aerotec, zunächst als Leiter der Zentralen Dienste und des Produktionsmanagements am Standort Nordenham. Im März 2003 startete er seine Laufbahn bei Airbus, zunächst im Kabinenausstattungswerk in Laupheim, ab 2006 übernahm er die Entwicklungsleitung für die Long-Range-Systemintegration in Hamburg. Im Jahr 2007 wurde er mit dem Aufbau und der Leitung des A380-Manufacturing Engineering in Toulouse betraut. Mit diesen Erfahrungen übernahm er 2010 die transnationale Leitung der A350-Industrialisierung für Rumpf und Kabine und war für den Aufbau des harmonisierten Produktionssystems der Airbus-Werke verantwortlich. Das Interview führte Georg Schöpf / x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren