Fachverlag x-technik
search
 
Fused Deposition Modeling (FDM/FFF)



  • thumbnail

    content type : Hage3D

    Hage Sondermaschinenbau und Hage3D entwickeln druckkontrolliertes Beatmungsgerät für Notfälle

    Im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie entwickeln Hage Sondermaschinenbau und Hage3D in enger Zusammenarbeit mit der Medizinischen Universität Graz ein druck-kontrolliertes Beatmungsgerät für Notfälle.   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : Hage3D

    Eine Maschine für Filament-, Granulat-, 3- & 5-Achs-Druck

    Mit dem HAGE3D 175 Convertible hat Hage3D ein weiteres Ausrufezeichen im industriellen, großformatigen 3D-Druck gesetzt. Der 2,5 x 2,5 x 2,5 Meter große Industrie 3D-Drucker vereint mehrere additive...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : PICCO

    Pellet statt Filament mit dem 3D-Drucker Voladora NX von Tumaker

    Viele Anbieter von 3D-Drucklösungen setzten auf die FDM-Technologie. Die Industrie wünscht sich jedoch Systeme, die gängige Kunststoffgranulate verarbeiten können. Extruderlösungen für solche Standardwerkstoffe...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : APS - Automatisierte

    Zauberkasten für Carbon 3D-Druck

    Nach drei Jahren Entwicklungs- und Konstruktionsarbeit ist es soweit. Das österreichische Unternehmen aps.techsolutions präsentiert den „Wizard 480+“ auf der AMX in Luzern dem Fachpublikum.   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : BigRep

    Grüne Städte durch PET-Recycling

    BigRep startete die Produktion des weltweit ersten, komplett 3D-gedruckten Umwelthabitats für Grünpflanzen und Insekten. Der GENESIS Eco Screen ist mit einem voll integrierten Bewässerungssystem für Pflanzen- und...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type Anwendung : Hage3D

    Großformatige, dichte Kanister aus Polypropylen mittels Additiver Fertigung bei Washtec Cleaning Technology GmbH

    Lange Zeit galt Polypropylen, gerade bei großen Bauteilen, aufgrund der starken Schwindung und der Schwierigkeit bei der Druckbetthaftung als unmöglich zu drucken. Hage3D hat das (scheinbar) Unmögliche möglich...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : Hage3D

    Werkstoffextrusion direkt vom Granulat

    Erstmalig vorgestellt im Jahr 2017, ist das Modell 175 von Hage3D laut Herstellerangabe das präziseste und zugleich größte Gerät, um ABS oder ASA Bauteile zu produzieren. Die hochpräzise Maschine mit...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : EVO-tech

    Materialvielfalt im Mittelpunkt

    Von faserverstärkt, über flammhemmend, UV-beständig, abriebfest, chemikalienbeständig, elektrostatisch dissipativ oder lebensmitteltauglich bietet die EVO-tech GmbH für jede Anforderung das passende Filament. Die...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type Anwendung : Multec

    Betriebsmittelherstellung mit der Multirap M500 FDM von Multec

    Seit einem Jahr kommt bei der ZF Friedrichshafen AG im Werk Passau eine Multirap M500 FDM-Maschine von Multec in der Betriebsmittelfertigung zum Einsatz. Erheblich kürzere Durchlaufzeiten, leichtere und damit...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : BigRep

    MXT®‐Extrusionstechnologie vorgestellt

    Auf der formnext 2018 stellte der FDM-Gerätehersteller aus Berlin unter anderem den BigRep PRO mit neuen Standards in Qualität und Geschwindigkeit vor.   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : Xioneer Systems

    Clever Features für den FDM-Druck

    In ihren FDM-Anlagen setzt die Xioneer Systems GmbH um, was sich die Industrie wünscht. Die Systeme des Wiener Start-ups bestechen durch clevere Features, welche beim Einsatz im Alltag wertvolle Hilfe leisten.   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : ampower

    Neue Potentiale durch Sintertechnologien

    Die meisten Anwender Additiver Fertigung denken für industrielle Funktionsbauteile aus Metall zunächst an das Laserstrahlschmelzen (LB-PBF), das sich als vorherrschende additive Technologie durchgesetzt hat. Dabei...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : Hage3D

    Hage3D erweitert Produkte, Standort und Märkte

    Die Zukunft gestalten – damit lässt sich die aktuelle Situation bei Hage3D beschreiben. Mit neuen Produkten, einem zweiten Standort und neuen Märkten setzt man weiter auf Expansion. Die Grundsteine für das weitere,...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : Apium

    CFR-PEEK in der Additiven Fertigung

    Erst seit den letzten sieben Jahren ist es möglich, Polyetheretherketon (PEEK) in der Additiven Fertigung zu verarbeiten. Die Verarbeitbarkeit dieses Materials wurde größtenteils von der interdisziplinaren Arbeit...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : VisioTech

    Hybridlösungen mit Mehrwert

    Die Visiotech GmbH und Mark3D, als größter Reseller von Markforged weltweit, starten im Frühjahr 2018 eine Kooperation im Bereich FDM- und Metall-3D-Druckverfahren. Dabei setzt Visiotech als Engineering-Dienstleister...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : Multec

    Druckkopf neu gedacht

    Was hat das Spinnen von Wolle mit Additiver Fertigung zu tun? Sehr viel, wie die Gründer der Multec GmbH meinen. War doch schließlich die Absicht Wolle zu spinnen Auslöser zur Neuentwicklung für einen FFF-Druckkopf,...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : Hage3D

    FDM in fünf Achsen – Live auf der Formnext

    Das österreichische Unternehmen Hage Sondermaschinenbau ist bereits seit längerem für industrielle Großdrucke im Material Extrusion Verfahren (FME-Verfahren) bekannt. Auf der Formnext im November stellte das...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : Sintratec

    „Personal-Lasersintern“ für jedermann

    Ein junges Schweizer Hightech-Unternehmen bietet kompakte Lasersinter-Systeme für das schmale Budget an. Die Anlagen passen auf einen Beistelltisch, benötigen eine Steckdose und einen Computeranschluss und produzieren...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : APWORKS

    APWorks druckt Wand eines Satellitenpanels als Konzeptstudie

    Rund EUR 20.000,- kostet es, einen Satelliten pro kg Masse ins All zu transportieren. Das macht bei einem Satelliten von 100 kg zwei Millionen Euro. Eine stattliche Summe. Zudem müssen Raumfahrtkörper höchsten...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : Hage3D

    Kleine Welten – großer Druck

    Durch die Eroberung eines neuen Geschäftsfeldes im Bereich Modelleisenbahnen erweiterte die Hermann 3D GbR ihren Maschinenpark. Der süddeutsche Dienstleister setzt dabei auf FDM-Technologie der Hage Sondermaschinenbau...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type Anwendung : 3D Systems

    Fördertöpfe für die Automationstechnik

    Fördertöpfe werden in Produktionslinien eingesetzt, wo Schüttgut-Komponenten automatisiert vereinzelt und lagerichtig zugeführt werden müssen. Dazu werden diese Komponenten auf einer spiralförmig ansteigenden Bahn...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type Anwendung : EVO-tech

    Kostenreduktion durch Additive Fertigung im Sondermaschinenbau

    Kleine Stückzahlen, große Teilevielfalt und hohe Materialanforderungen für die Produktion von Plasmabeschichtungsanlagen sind die täglichen Herausforderungen der Inocon Technologie GmbH. Durch die additive...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : Hage3D

    Wenns groß werden muss

    Seit je her versteht sich die Hage Sondermaschinenbau GmbH auf die Herstellung industrietauglicher Maschinen und Lösungen. Mit diesem Ansatz geht das steirische Traditionsunternehmen auch an die Produktion ihrer...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type Anwendung : German RepRap

    Mit Fused Filament Fabrication zu großen Teilen

    Als Zulieferer für Interieur- und Exterieurkomponenten in der Automobilindustrie benötigt die Takata PlasTec GmbH regelmäßig Prototypen aus dem Zielwerkstoff der Serienteile. Um die Kreativität in der Entwicklung...   
    mehr lesen >>


 Ältere anzeigen



Events / Termine


Im Gespräch

/xtredimg/2016/Additive%20Fertigung/Ausgabe177/9449/web/David-Reis-CEO-stratasys-Feat.jpgIst die Additive Fertigung bereit für die Industrie?
Anlässlich der formnext im November 2015 hatten wir Gelegenheit den CEO der Stratasys Inc., David Reis, nach seinen Einschätzungen zum Markt der Additiven Fertigung sowie zur strategischen Ausrichtung von Stratasys zu fragen. David Reis, der seit 2009 die Geschäftsführung von Objet innehatte, übernahm nach dem Merger im Jahre 2013 die Gesamtleitung von Stratasys. Das Unternehmen hat derzeit weltweit über 2.800 Mitarbeiter. Das Interview führte: Georg Schöpf / x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren