Fachverlag x-technik
search
 

Maschinen und Lösungen





  • thumbnail

    content type : Hirtenberger

    Industrielles Posttreatment für Metallbauteile

    Hirtenberger Engineered Surfaces ist Mitglied der Hirtenberger Gruppe und technischer Partner für innovative funktionelle Metalloberflächen. Im Bereich des 3D-Drucks steht die Oberfläche der gedruckten Bauteile im...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : CGTech

    Additive Verfahren effizient simulieren

    Bereits seit 1988 gilt das Softwareprodukt VERICUT als der Industriestandard, wenn es um die Simulation, Verifikation und Optimierung von CNC-Maschinen geht. Das neue Additiv-Modul ermöglicht nun auch die Simulation...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type Anwendung : Hage

    Mit 3D-Druck zum Auto-Interieur

    Der Anlagenbauer 3CON mit Hauptsitz im tirolerischen Ebbs bei Kufstein zählt weltweit zu den führenden Unternehmen im Anlagen- und Werkzeugbau für die Bereiche Presskaschieren, Vakuumkaschieren, Umbugen,...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type Anwendung : Arburg

    Prototyp im Originalwerkstoff

    Wenn Bauteile in der Serie im Spritzgießverfahren hergestellt werden, wünschen sich Kunden bereits den Prototyp oder das Funktionsmuster im Originalwerkstoff. Verständlich, denn: Jedes Teil fordert vom Material ein...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type Anwendung : Trumpf

    Hydraulische Steuerblöcke additiv denken

    Seit Januar dieses Jahres betreibt die Fachhochschule Oberösterreich am Campus Wels im Center for Smart Manufacturing (CSM) eine neue TruPrint 3000 Laserschmelzanlage von Trumpf. Zusammen mit der Division...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : German RepRap

    Maßgeschneiderter Fahrkomfort

    Der Einsatz des 3D-Druckers German RepRap x500 beschleunigt die Entwicklungsprozesse funktionaler Strukturbauteile bei Sika Automotive. Durch die vielfältigen Individualisierungslösungen profitiert das Unternehmen...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : alphacam austria

    Lösungsanbieter für Maschinen und Dienstleistungen

    Starke Partnerschaften sind auch in der Additiven Fertigung häufig der Schlüssel für einen erfolgereichen Marktauftritt. alphacam bietet ihren Kunden komplette Lösungsstrategien für die Additive Fertigung und ist...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type Anwendung : Renishaw Austria GmbH

    Gedruckter Fahrradrahmen aus Titan

    Renishaw, Hersteller für generative Fertigungsanlagen zum Drucken von Metallteilen in Großbritannien, hat sich mit einem führenden britischen Fahrradkonstrukteur bzw. -hersteller zusammengetan, um den weltweit ersten...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : Trumpf

    Laser-Expertise für die Additive Fertigung

    Trumpf ist als unabhängiges Familienunternehmen mit rund 13.500 Mitarbeitern weltweit führender Hersteller von Werkzeugmaschinen für die Blechbearbeitung und hat über 20 Jahre Erfahrung im Bereich der Additiven...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : IWK

    Von der Skipiste in den 3D-Drucker

    In Zusammenarbeit mit dem Institut für Werkstofftechnik und Kunststoffverarbeitung (IWK) an der Schweizer Hochschule für Technik Rapperswil (HSR) und der ARGO Werkstätte für Menschen mit Behinderung in Davos konnte...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : GE Additive

    Komplettlösungsanbieter bis in die Serie

    GE Additive ist eines der weltweit führenden Unternehmen im Bereich der additiven Technologie und gehört zu GE, einem Unternehmen mit vielen Jahrzehnten an Erfahrung in der Additiven Fertigung und im additiven Design.   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : Weirather

    SLS mit variablem Fokus

    Mit der WLS3232 der Weirather Maschinenbau und Zerspanungstechnik GmbH lassen sich dank der Möglichkeit, den Laser unterschiedlich zu fokussieren, erstaunliche Ergebnisse beim Lasersintern erzielen. So sind höhere...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : SLM Solutions

    Mit Selective Laser Melting bis zur Serienreife

    SLM Solutions ist ein ganzheitlicher Lösungsanbieter und Partner in der Additiven Fertigung. Ziel des Unternehmens ist es, die Kunden zu langfristigem Erfolg mit der SLM®-Technologie zu führen. Dabei arbeiten die...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : 3D Systems

    Vom Patent in die Serie

    3D Systems meldet die Verfügbarkeit seines neuen 3D-Druckers Figure 4 Standalone, einer kostengünstigen Lösung für die Herstellung funktionaler Prototypen und die Kleinserienfertigung. Der Figure 4 Standalone...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : Trumpf

    Mit grünem Laser zu edlen Teilen

    Der neueste 3D-Drucker von Trumpf verarbeitet laut Hersteller wesentlich mehr Materialien als herkömmliche Anlagen. Auf der formnext in Frankfurt präsentierte das Hochtechnologieunternehmen, wie die TruPrint 5000 mit...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : Sintratec

    SLS-Workflow aus einer Hand

    Die Sintratec S2 ist ein Kompaktsystem für das selektive Lasersintern (SLS) und wurde auf der Formnext in Frankfurt am Main vorgestellt. Das 3D-Druck-System eignet sich sowohl für den Prototypenbau als auch für die...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : Weirather

    SLS made in Austria

    Mit einer Entwicklungszeit von nur 2,5 Jahren stellte die Weirather Maschinenbau und Zerspanungstechnik GmbH auf der formnext 2018 eine Kunststoff-Lasersinteranlage vor, die das Potenzial zur Markteroberung hat. Die WLS...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : Hosokawa

    Zuverlässige Pulveraufbereitung

    Hosokawa Alpine, Anbieter im Bereich Verfahrenstechnik und Folienextrusion, präsentiert auf der Powtech 2019 mit der Contraplex Weitkammermühle CW II sowie den Turboplex Feinstsichter ATP und TSP Lösungen für den...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : Rösler Oberflächentechnik

    Neue Marke für Post Processing

    Mit dem Launch von AM Solutions bündelt die Rösler Oberflächentechnik GmbH ihre jahrelangen Aktivitäten im Bereich Post Processing additiv gefertigter Bauteile in einer auf diese Fertigungstechnologie...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : EOS

    Fundament einer AM-Produktionszelle

    Auf der formnext demonstrierte EOS das Zusammenspiel seiner Soft- und Hardwarelösungen anhand einer Produktionseinheit für den industriellen 3D-Druck mit Metallwerkstoffen. Diese integriert und verbindet die...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type Anwendung : HP 3D-Druck

    Wirtschaftliche Herstellung von Kunststoff-Prototypen und -Funktionsbauteilen

    Seit Mai 2018 setzt die Resch GmbH eine Multijet Fusion 4200 Anlage von HP, in Österreich vertreten von der Bibus Austria GmbH, ein. Die ersten Ergebnisse zeigen klare Vorteile in der Herstellung von...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : DMG MORI

    LASERTEC 12 SLM optmiert präzisen Druck

    Optimiert für die hochpräzise Fertigung dünnwandiger Bauteile und ausgestattet mit modernsten Softwarelösungen erweitert die neue LASERTEC 12 SLM von DMG MORI das Maschinenportfolio im Pulverbettverfahren.   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : BigRep

    MXT®‐Extrusionstechnologie vorgestellt

    Auf der formnext 2018 stellte der FDM-Gerätehersteller aus Berlin unter anderem den BigRep PRO mit neuen Standards in Qualität und Geschwindigkeit vor.   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type Anwendung : Arburg

    Mit dem AKF-Verfahren zu flexiblen und transparenten Teilen

    Um in der Prototypenherstellung neue Wege zu gehen, setzt die Teufel Prototypen GmbH seit September 2018 auf den freeformer 200-3X von Arburg. Die Möglichkeit, mit Standardgranulaten auch flexible und transparente...   
    mehr lesen >>


 Ältere anzeigen



Events / Termine


Im Gespräch

/xtredimg/2017/Additive%20Fertigung/Ausgabe210/12731/web/CPD_57963_02.jpgAdditver Flugzeugbau
Vor Übernahme seiner heutigen Position war Gerd Weber seit Mai 2013 Leiter der Zentralen Produktionsplanung und -steuerung. Er kam 2011 zu Premium Aerotec, zunächst als Leiter der Zentralen Dienste und des Produktionsmanagements am Standort Nordenham. Im März 2003 startete er seine Laufbahn bei Airbus, zunächst im Kabinenausstattungswerk in Laupheim, ab 2006 übernahm er die Entwicklungsleitung für die Long-Range-Systemintegration in Hamburg. Im Jahr 2007 wurde er mit dem Aufbau und der Leitung des A380-Manufacturing Engineering in Toulouse betraut. Mit diesen Erfahrungen übernahm er 2010 die transnationale Leitung der A350-Industrialisierung für Rumpf und Kabine und war für den Aufbau des harmonisierten Produktionssystems der Airbus-Werke verantwortlich. Das Interview führte Georg Schöpf / x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren